Verwaltung der Termine und Nachrichten

Terminverwaltung
  • Termine können jederzeit durch die Kirchgemeinde über die Administrationsseite erstellt und bearbeitet werden.
  • Nachträgliche Änderungen der Termine sind sofort beim App-Nutzer sichtbar (wenn eine Internetverbindung besteht).
  • Die Pflege der Termine kann bei Bedarf verschiedenen Personen übertragen werden, z.B. nach Kategorien getrennt, so dass eine Person die Gottesdienst-Termine und eine andere die Termine der Jugendarbeit betreut. Dies ist ein weiter Vorteil für Schwesternkirchgemeinde und Kirchspiele: verschiedene Mitarbeiter können für Ihre jeweilige Region die Kirchgemeinde-App betreuen.
Mitteilungen/Nachrichten und allgemeine Gemeindeinformationen
  • Über die Administrationsseite können Nachrichten (sogenannte Push-Mitteilungen) an alle App-Nutzer geschickt werden (wenn diese Push-Mitteilungen aktiviert haben). Diese Nachrichten sind sofort auf dem Mobiltelefon sichtbar, auch wenn die Kirchgemeinde-App selber gerade nicht benutzt wurde. Dadurch können besonders aktuelle Informationen oder Aufrufe verbreitet werden.
  • Die Nachrichten können optional ein Bild und einen Link zu einer Interneitseite enthalten (z.B. für weiterführende Informationen)
  • Mögliche Anwendungsfelder:
    • Einladungen zu besonderen Veranstaltungen
    • Hinweise zu Terminverschiebungen
    • Aktuelle Informationen aus dem Kirchenvorstand
    • Geistlicher Impuls z.B. als Wochenspruch
  • Mit sogenannten „geplanten Nachrichten“ kann der Veröffentlichungszeitpunkt beliebig vorher bestimmt werden. Es ist also nicht erforderlich, zum tatsächlichen Verschicken der Push-Mitteilungen selbst online zu sein.
  • Die Kirchgemeinde-App enthält weiterhin eine Seite mit allgemeinen Informationen zur Gemeinde, die ebenfalls über die Administrationsseite aktualisiert werden kann.
Import- und Exportfunktionen
  • Das Vermeiden von unnötigem (doppeltem) Pflegeaufwand für die Termine ist eines der Hauptziele der Kirchgemeinde-App. Aus diesem Grund gibt es eine Reihe von Export- und Importmöglichkeiten für die Termindatenbank.
  • Bestehende Terminsysteme können bei Bedarf über das sog. iCal-Format (*.ics) importiert werden (z.B. Google-Kalender, elydia.de). Die importierten Termine werden dabei vorher definierten Terminkategorien zugeordnet.
  • Termine der App können z.B. als Tabelle in eine existierende Internetseite automatisch eingebettet werden. Praktisch bedeutet das: Einen Termin einmal eingeben und er ist sofort in der Kirchgemeinde-App und auf der Homepage Ihrer Gemeinde sichtbar.
  • Export von Terminen im sog. iCal-Format, welche von Nutzern in anderen Kalender-Anwendungen abonniert werden können.